Frank Eigler verlässt Leo Burnett

Freitag, 23. September 2005

Frank Eigler tritt mit sofortiger als Chef der Frankfurter Agentur Leo Burnett ab. Wie die Londoner Europa-Zentrale des Netzwerks in einer Pressemitteilung erklärt, geschieht Eiglers überraschender Abgang im beiderseitigem Einvernehmen. Brancheninsider gehen jedoch davon aus, dass der 41-Jährige die hohen Erwartungen von Europachef Richard Pinder nicht erfüllen konnte. Ein Nachfolger für Eigler, der seit drei Jahren an der Spitze der Agentur stand, soll in Kürze ernannt werden. Gespräche mit potenziellen Kandidaten werden bereits geführt. In der Zwischenzeit übernimmt ein von Pinder ernanntes Gremium die Führung in der Frankfurter Dependance. Den Vorsitz des Councils hat Finanzchef Peter Roos. jh

Meist gelesen
stats