France Télécom will Holding für Internetdienste gründen und plant Börsengang

Dienstag, 25. April 2000

France Télécom will ähnlich wie die Deutsche Telekom ihre Internetdienste separat an die Börse bringen. Der Konzern soll eine Holding für seine Internetaktivitäten planen, zu denen das Portal Wanadoo.fr - das Pendant zu T-Online.de - gehört. Ein späterer Börsengang der Dachholding sei vorgesehen, teilte das Unternehmen mit. Beabsichtigt sei, 10 Prozent des Kapitals der Gesellschaft an den Markt zu geben. In der Ertragsrunde der Gruppe sollen die drei Dienste der France Télécom Wanadoo, Voilà und Pages Jaunes noch kaum eine Rolle spielen. Ziel sei es unter anderem, die neue Tochtergesellschaft zu nutzen, um Akquisitionen mit Aktien zu bezahlen und somit die Entwicklung zu beschleunigen.
Meist gelesen
stats