Framfab setzt Twinklets in Szene

Dienstag, 27. Februar 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Framfab Markteinführung Kunststofffigur


Framfab, Münchner Agentur für digitale Medien, begleitet die Markteinführung von Twinklets. Dabei handelt es sich um den Familiennamen der vier bunten Kunststofffiguren J.J., Jolie, Jasper und Jax aus dem Haus Amazar Innovations. Das Lichtensteiner Unternehmen entwickelt, vermarktet und distribuiert Geschenkartikel, Schmuck und dekorative Konsumgüter. Framfab hat für das in Swarovski-Kristallen glitzernde Firguren-Quartett individuelle Charaktersites entwickelt, die vor allem Teens und Twens ansprechen soll.

Parallel zum Launch der Website hat Framfab eine Vermarktungsstrategie entwickelt und umgesetzt. Dazu gehört neben der klassischen Onlinevermarktung ein Newsletterkonzept und Guerilla-Aktionen au der Basis von Web 2.0. si

Meist gelesen
stats