Forum Corporate Publishing und Corporate TV Association planen Fusion

Mittwoch, 20. Mai 2009
FCP-Vorsitzender Hasenbeck strebt eine Zusammenarbeit mi CTVA an
FCP-Vorsitzender Hasenbeck strebt eine Zusammenarbeit mi CTVA an

Die Kommunikationsverbände Forum Corporate Publishing (FCP) und Corporate TV Association (CTVA) wollen sich zusammenschließen. Dazu bewogen haben sie die "dramatischen Veränderungen" in der Medienlandschaft der vergangenen Jahre sowie die "komplett neue Wettbewerbssituation", der Corporate-Publishing-Verlage und -Agenturen gegenüberstehen, teilten die Verbände mit.  Die Kunden verlangen immer häufiger eine absolute Konvergenz der Unternehmensmedien, sagt Manfred Hasenbeck, 1. Vorsitzender des FCP. Im Mittelpunkt der Vereinigung stehen Anstrengungen im Sinne eines gemeinsames Gattungsmarketings. Zudem erhoffen sich die beiden Verbände von der Fusion außerdem eine stärkere Position in der Verhandlung von Sponsoring und in medienpolitischen Gesprächen.

"Im Zuge der Fusion öffnen wir den Verband für die Kommunikatoren aus Unternehmen, also die Auftraggeber für Corporate Communications-Dienstleistungen. Damit ergeben sich für die Mitglieder des Forums neue Diskussions- und Kooperationsebenen", so FCP-Geschäftsführer Michael Höflich. Der erste Schritt zur Fusion möchten die beiden Verbände auf ihren Mitgliederversammlungen am 22. und 23. Juni machen.

Das Forum Corporate Publishing ist ein Zusammenschluss von 100 CP-Anbietern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie bieten Dienstleistungen für alle Bereiche der Unternehmenskommunikation, von klassischen Printprodukten bis hin zu neuen elektronischen Medien. Die Corporate TV Association ist ein Verband, der sich ausschließlich der Thematik Corporate TV widmet. Sie ist Kommunikationsplattform von Unternehmensvertretern, die in den Corporate Communications-Bereichen das Thema Bewegtbild verantworten. HOR
Meist gelesen
stats