Forrester-Studie: Onlinewerbemarkt wächst

Freitag, 02. November 2001

Das Marktforschungsunternehmen Forrester Research prophezeit dem Onlinewerbemarkt in den kommenden vier Jahren ein durchschnittliches Wachstum von jährlich 46 Prozent auf 674 Millionen Euro im Jahr 2005. Der Anteil des Onlinewerbeumsatzes am gesamten Werbevolumen soll von 0,6 Prozent im vergangen Jahr auf 3 Prozent in vier Jahren steigen. Damit soll Onlinewerbung im Jahr 2005 an die Bedeutung von Werbeträgern wie Plakat und Fachzeitschriften heranreichen. Zwar blieb die diesjährige Entwicklung auf dem deutschen Onlinewerbemarkt hinter den Erwartungen zurück. Mit einer Steigerung von 36 Prozent auf 148 Millionen Euro zeigt sie aber weiterhin nach oben, so die Marktforscher.

Medienindustrie, Finanzdienstleistung und Tourismus gehörten mit einem Anteil von 45 Prozent zu den Top-Werbungtreibenden im Internet. Skeptisch bleiben allerdings auch weiterhin die Markenartikler. "Die Konsumgüterhersteller werden erst 2005 voll einsteigen, wenn zwei Drittel aller Personen im Alter von 16 Jahren und älter online sind", ist der Forrester-Analyst Jörg Nußbaumer überzeugt. Um die Konsumgüterindustrie von ihrer derzeitigen Zurückhaltung abzubringen, braucht es Forrester zufolge vor allem transparente Preismodelle und zuverlässige Media-Analysen, die durch begleitende Onlinebefragungen und Cookies erreicht werden könnten.

Meist gelesen
stats