Ford ernennt Lewis Booth zum Europa-Chef

Mittwoch, 27. August 2003

Der Autohersteller Ford hat den Nachfolger für Europa-Chef Martin Leach bekannt gegeben, der kürzlich zurücktreten musste: Lewis Booth wird Präsident und Geschäftsführer von Ford Europa. Zuvor war der 54-Jährige als Chef der Ford-Tochter Mazda tätig. Booth steht seit 1978 in Diensten von des Unternehmens, zunächst als Financial Analysis Coordinator. Später war er führenden Positionen in Deutschland und England tätig. Booths Nachfolger bei der japanischen Konzerntochter wird Hisakazu Imaki. Der 60-Jährige war zuvor Produktionschef bei Mazda. Sein Stellvertreter wird John Parker. Der 55-Jährige war bislang in leitender Position für Ford in Bangkok tätig. rp
Meist gelesen
stats