Foodmagazin "Four": Lesefutter für Zeitschriften-Gourmets

Dienstag, 29. Mai 2012
Die deutsche Ausgabe von "Four" liegt ab 1. Juni am Kiosk
Die deutsche Ausgabe von "Four" liegt ab 1. Juni am Kiosk

Das internationale Gourmetmagazin "Four" kommt ab Juni auch in Deutschland an den Kiosk. Das laut Eigenwerbung "beste Food-Magazin der Welt" richtet sich an anspruchsvolle Genießer mit gut gefülltem Geldbeutel. "Four" erschien bislang vier Mal im Jahr mit einer internationalen Ausgabe. Aufgrund der positiven Resonanz bringt der Verlag Sloane Trading nun auch regionale Editionen in Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich und den USA auf den Markt. Die regionalen Ausgaben erscheinen jeweils zwei Mal jährlich als Frühlings-/Sommer- und als Herbst-/Winter-Ausgabe.

Das inhaltliche Prinzip ist bei allen Ausgaben das gleiche: In jedem Heft werden vier Spitzenköche mit ihren Restaurants und ausgewählten Rezepten vorgestellt. In der ersten deutschen Nummer werden die Sterneköche Harald Wohlfahrt, Joachim Wissler, Sven Elverfeld und Heinz Reitbauer vorgestellt. Außerdem berichtet "Four" über neue Küchen- und Kochtrends, herausragende Restaurants und Luxus-Resorts und -Hotels.

"Four" ist im gut sortierten Bahnhofs- und Flughafen-Buchhandlungen erhältlich. Darüberhinaus setzt der betreuende Deutsche Pressevertrieb DPV auf Kooperationen mit Hotelketten wie Kempinski, Hilton, Grand Hyatt und Ritz Carlton. Der Copypreis beträgt zielgruppengerechte 7,90 Euro. dh
Meist gelesen
stats