Fontenla-Novoa übernimmt Führung bei Thomas Cook

Mittwoch, 13. Dezember 2006

Der Oberurseler Reisekonzern Thomas Cook beendet die Spekulationen über die Zukunft seines Vorstandsvorsitzenden Thomas Holtrop und trennt sich von dem Spitzenmanager.Das Unternehmen und seine beiden Gesellschafter Lufthansa und Karstadt-Quelle teilten mit, Holtrop scheide im "gegenseitigen Einvernehmen" aus. Zum neuen Chef des Touristikkonzerns würde der gebürtige Spanier Manny Fontenla-Novoa ernannt. Der 50-Jährige ist seit dem 1. November 2005 Mitglied im Vorstand von Thomas Cook und verantwortete dort bislang das Geschäft in den Märkten Großbritannien und Irland.

Der neue Vorstandsvorsitzende Fontenla-Novoa erklärte, erforderlich sei "eine nachhaltige Evolution unserer Geschäftsmodelle". Das Kerngeschäft Pauschalreise solle so weiter entwickelt werden, dass sie auch künftig wichtigster Ertragsbringer bleibe. Zugleich werde Thomas Cook weiter in den Ausbau von Baustein- und Spezialangeboten investieren. jh



Meist gelesen
stats