Focus startet Studentenmagazin als PDF / Konkurrenz zu "Zeit Campus"

Freitag, 13. Oktober 2006

Mit dem Titel "Focus Campus" bringt der Münchner Focus Magazin Verlag am 19. Oktober einen Ableger seines Nachrichtenmagazins für Studenten im PDF-Format auf den Markt - einen Tag nachdem "Zeit Campus" startet. "Focus Campus - Deutschlands erstes Wochenmagazin für Studierende" erscheint donnerstags und umfasst 40 bis 50 Seiten. Chefredakteur ist Loan Brossmer, Herausgeber sind "Focus"-Chefredakteur Uli Baur und sein Stellvertreter Stephan Paetow. "Focus Campus" soll sich durch Anzeigenerlöse finanzieren. Das Werbebudget beträgt mehr als 1,5 Millionen Euro brutto. Am 18. Oktober startet die "Zeit" ihr Studentenmagazin "Zeit Campus", das alle zwei Monate erscheinen soll. Obwohl "Zeit Campus" (Copypreis: 2,50 Euro, rund 100 Seiten) ein Printtitel ist, dürfte ein Kampf um die Vorherrschaft im Netz bevorstehen: Der Web-Auftritt www.zeit.de/campus soll zur "führenden Service- und Community-Plattform für Studenten" werden. "Mal sehen, was auf lange Sicht der wichtigere Part wird - das Magazin oder Online", so Chefredakteur Thomas Kerstan. Schon jetzt habe man 10.000 Newsletter-Abonnenten gewinnen können .

"Focus Campus" schlägt in dieselbe Kerbe: Die PDF-Zeitschrift besitzt einen integrierten Internet-Auftritt (www.focus-campus.de) und richtet sich nach Verlagsangaben an rund 1,9 Millionen Studenten, die als äußerst online-affin gelten. Das kostenlose PDF wird nach einer Registrierung per Mail verschickt.

Auch der Schwäbische Verlag startet ein Hochschulmagazin. Die erste Ausgabe von "M.E.N.S.A." startet am 16. Oktober und liegt an 50 Hochschulen im süddeutschen Raum aus. Das Magazin ist kostenlos und erscheint in einer Auflage von 30.000 Exemplaren. Für den Start des Sommersemesters im Frühjahr 2007 ist die nächste Ausgabe geplant. gen

Meist gelesen
stats