Focus TV will Meinung machen

Montag, 09. Dezember 2002

Die Münchner Focus TV Produktion hat sich um die neu ausgeschriebenen Sendezeitschienen bei RTL und Sat 1 beworben und tritt damit gegen Alexander Kluges Firma DCTP an. Laut Rundfunkstaatsvertrag sollen Sendungen eines "unabhängigen Dritten" einen zusätzlichen Beitrag zur Meinungsvielfalt im Programm der Hauptsendeveranstalter darstellen. Medienmanager Hans-Roland Fäßler steht Focus-TV zur Seite und will "das faktische Vielfaltsmonopol" der DCTP brechen.
Meist gelesen
stats