Florian Boitin wird Chefredakteur des "Playboy"

Dienstag, 19. Mai 2009
Boitin heuert beim "Playboy" an
Boitin heuert beim "Playboy" an

Burda ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den Chefsessel des "Playboy" schnell fündig geworden: Neuer Chefredakteur des Männermagazins wird Florian Boitin. Der 42-Jährige folgt auf Stefan Schmortte, dessen Weggang das Medienunternehmen erst gestern bekannt gegeben hat.  Boitin hat bereits Erfahrung mit Männertiteln. Von 2005 bis 2008 hat er als Chefredakteur des Männermagazins "Maxim" gearbeitet. Danach machte er sich als Medienberater mit seiner Firma Medienkonzepte selbstständig.

Auf Boitin wartet keine leichte Aufgabe, denn der Markt mit Männermagazinen steht unter Druck. So musste beispielsweise jüngst die MVG Medien Verlagsgesellschaft "Maxim" beerdigen. Auch der "Playboy" kommt nicht ungeschoren davon. Im 1. Quartal hat der Titel 252.442 Exemplare verkauft, das sind 4,9 Prozent weniger als im Vorjahresquartal. Schmortte hat sein Vertragsverhältnis vorzeitig aufgelöst. bn
Meist gelesen
stats