Fit2day bietet Gratispostkarten als Marketingtool an

Mittwoch, 05. September 2001

Auch die Berliner fit2day, Herausgeber des kostenlosen Fitnessmagazins "fit2day.de", setzt künftig auf Gratispostkarten als Marketingtool. Statt in Bars und Kneipen sollen die Karten jedoch vor allem im Umfeld von Fitness- und Wellness-Studios ausliegen.

Bereits in diesem Monat sind die Postkarten mit Sport- und Filmmotiven in rund 100 Outlets in Berlin und Umgebung zu haben. Ab Oktober soll die Zahl der Verteilstellen auf bundesweit 500 Orte erweitert werden.

Erste Kunden für die so genannten Fitcards sind der Film-Verleiher Columbia Tristar mit dem Kinomotiv "Ritter aus Leidenschaft" sowie die Unternehmen Schering, Bon Sport und der Shaolin-Tempel Deutschland. Das Angebot von fit2day, das auch regional begrenzt genutzt werden kann, umfasst nicht nur Druck und Distribution, sondern auch die grafische Gestaltung der Karten.
Meist gelesen
stats