Firmenfinanzportal der Dresdner Bank soll Mitte 2003 profitabel sein

Mittwoch, 25. Juli 2001

Die Dresdner Bank hat eine positive Bilanz des vor rund einem Jahr gestarteten Online-Firmenfinanzportal gezogen. Mit derzeit knapp 11.000 Nutzern in rund 8.000 Unternehmen hat die Dresdner nach eigenen Angaben bereits heute rund 5 Prozent des Geschäftskundenstamms für das Online-Projekt gewinnen können. Urspünglich hatte das Unternehmen dieses Ziel für Ende des laufenden Geschäftsjahres anvisiert.

Bis Ende des Jahres sollen rund 2000 weitere Unternehmen als Kunden gewonnen werden. Ende des Jahres wird das Bankhaus nach eigenen Angaben insgesamt rund 50 Millionen Euro in das Portal investiert haben. Die Gewinnschwelle soll voraussichtlich im Sommer 2003 erreicht werden. Über das Firmenfinanzportal können Kunden unter anderem interne Firmentransaktionen sowie Auslandszahlungen, Geschäfte mit Festgeld und Devisen sowie Wertpapier-Geschäfte abwickeln.
Meist gelesen
stats