Finanzen-Verlag will Erscheinungsweise der Geldzeitung erhöhen

Montag, 06. Juli 1998

Der Finanzen-Verlag, an dem der Axel-Springer-Verlag mehrheitlich mit 74,9 Prozent beteiligt ist,plant, die Monatspublikation "Geldzeitung" auf eine wöchentliche Erscheinungsweise umzustellen. Als Option wird der Sonntag als Erscheinungstag gehandelt, denkbar seien aber auch Montag oder Freitag. Der genaue Erstverkaufstag ist noch offen, es wird aber der Herbst angepeilt. Entgegen dem Bericht des "Spiegels" ist aber weder eine neue Wirtschaftszeitung geplant, noch gebe es Überlegungen mit weiteren Verlagen, so die Springer-Verlagssprecherin Edda Fels.
Meist gelesen
stats