Finanzen Verlag startet "Euro"-Kampagne

Donnerstag, 06. Januar 2005
-
-

Am 19. Januar 2005 erscheint erstmals der neue Monatstitel "Euro", der aus aus der Vereinigung der Titel "Finanzen" (Finanzen Verlag) und "DM Euro" (Verlagsgruppe Handelsblatt) hervorgegangen ist. Diese Kombination zweier Zeitschriften will die integrierte Kampagne der Agentur Serviceplan zur Neueinführung von "Euro" aufgeifen. Die aus mehreren Motiven bestehende Kampagne mit siebenstelligem Budget spielt mit Kombinationen jeweils zweier prominenter Namen aus Industrie & Wirtschaft. Beispielsweise vereinen sich die Namen "Steve Jobs" und "Bill Gates" zu dem neuen fiktiven und für das neue Magazin Pate stehenden Namen "Steve Gates".

Zu sehen sein wird die Kampagne über verschiedene Elemente am POS und über Anzeigen ab Mitte Januar in einer Vielzahl unterschiedlicher Tageszeitungen sowie verschiedenen Fach- und Publikumszeitschriften. Parallel zur Einführungskampagne der "Euro" erhält "Euro am Sonntag" ein Facelift. Die Kampagne zu diesem Relaunch stammt ebenfalls von Serviceplan. Sie kommuniziert verschiedene Aussagen ausschließlich buchstabiert in Euro-Zeichen und den dazugehörigen Auflösungen. Der darauf aufbauende Claim: "Euro am Sonntag - die Sprache, die zählt". nr
Meist gelesen
stats