Finanzdienstleistungen stellen wichtigste Anwendung im M-Commerce dar

Dienstag, 24. Oktober 2000

Nutzer des M-Commerce (E-Business über das Mobiltelefon) wünschen sich besonders Anwendungen im Bereich von Finanzdienstleistungen. Das ergab eine Untersuchung der Unternehmensberatung Arthur D. Little, bei der Endnutzer und Unternehmen befragt wurden. Die wichtigsten Bereiche sind dabei der Bezug von Informationen zum Börsengeschehen und zum Brokerage sowie der Kauf und Verkauf von Wertpapieren. Von den befragten Testnutzern wünschten sich rund 83 Prozent branchenbezogene News im Finanzdienstleistungssektor. 78 Prozent wünschten sich die Möglichkeit, über das Handy Transaktionen tätigen zu können. Die befragten Finanzdienstleister rechnen mit einem Anstieg des Geschäftsvolumens an standardisierten Transaktionen von derzeit 3 Prozent auf rund 12 Prozent im Jahr 2003.
Meist gelesen
stats