"Financial Times" punktet bei Führungskräften

Donnerstag, 16. September 2004

Das reichweitenstärkste Print-Medium der European Business Readership Survey 2004 (EBRS) ist die "Financial Times". Sie wird von 13 Prozent der Befragten gelesen. Auf Platz 2 folgt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", die in der EBRS-Grundgesamtheit auf eine Reichweite von 10,8 Prozent kommt. Bei den Wochentiteln liegt "The Economist" mit 7,7 Prozent Reichweite in der unter anderem von BBC World und "Financial Times" in Auftrag gegebenen Studie vorne.

Der reichweitenstärkste TV-Sender der EBRS ist CNN International, den wöchentlich knapp 19,5 Prozent der Befragten sehen. Den 2. Platz belegt Sky News mit 13,9 Prozent Wochenreichweite, auf Rang 3 folgt Euronews mit 11,3 Prozent. ra

Mehr dazu in der aktuellen Horizont-Ausgabe 39/2004.
Meist gelesen
stats