Financial Times Deutschland in neuem Gewand

Donnerstag, 15. Februar 2001

Ab 19. Februar präsentiert sich die "Financial Times Deutschland" mit einer überarbeiteten Heftstruktur. Völlig umgebaut wird das vierte Buch, das künftig nicht mehr "Kommentar", sondern "Agenda" heißt. Es macht mit einer Magazingeschichte zum Thema des Tages auf. Daran schließen sich zwei Seiten Kommentare an.

Seite 4 des "Agenda"-Ressorts wird alternieren: Montags erscheint ein Porträt, dienstags Rezensionen von Wirtschaftsbüchern, mittwochs die Internet-Rubrik Networx, donnerstags Wissenschaftsthemen und freitags eine große Reportage. Neu hinzu kommen täglich eine Sport- und eine Kulturseite.

"Damit wollen wir auch die privaten Interessen der Manager bedienen", sagt Chefredakteur Andrew Gowers. Weitere Veränderungen: Das erste Buch "Unternehmen" wird im Umfang erweitert. Das zweite Buch erhält den Namen "Politik & Wirtschaft". Auch der Online-Auftritt soll ergänzt werden: Unter der Adresse ftdlatestnews.de erhalten Nutzer aktuelle Tickermeldungen.
Meist gelesen
stats