Financial Times Deutschland baut Online-Bezahldienste aus

Donnerstag, 24. Januar 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Financial Times Deutschland Newsletter Geldanlage FTD


Mehr Geld verdienen will die "Financial Times Deutschland" künftig im Internet: Ab Februar sollen neue Services wie personalisierte Newsletter sowie aktuelle Informationen rund um die Geldanlage angeboten werden. Gleichzeitig sollen künftig alle User gegen Geld auf Dienste wie die Archivnutzung zurückgreifen können, die bislang den Abonennten der Printausgabe vorbehalten waren. Die Services werden über das Pay-per-View-Verfahren abgerechnet. Dabei arbeitet man mit dem Micropayment-Dienstleister Firstgate zusammen. Ab März will die FTD zudem gemeinsam mit einem großen Telekommunikationsanbieter eine mobile Plattform etablieren, die mit Wirtschafts- und Börsen-Services ausgestattet wird.
Meist gelesen
stats