Filmsegment drückt Umsatz von Constantin Medien

Donnerstag, 17. November 2011
Der Medienkonzern bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr
Der Medienkonzern bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr

Niedrigere Erlöse im Bereich Film haben den Umsatz von Constantin Medien in den ersten drei Quartalen des Jahres ins Minus gedrückt, auch das Betriebsergebnis blieb unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Immerhin: Das lange Zeit schwächelnde Sportsegment (Sport 1) verzeichnete ein kleines Wachstum. Insgesamt erzielte Constantin von Januar bis September 2011 einen Umsatz in Höhe von 309 Millionen Euro, ein Minus von 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Vor allem ein deutliches Minus im Segment Film belastete das Gesamtergebnis des Unternehmens. Das Betriebsergebnis (EBIT) blieb mit 2,8 Millionen ebenfalls um 1,1 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert.

Im Segment Film sank der Umsatz um 8,1 Prozent auf 142,2 Millionen Euro. Der Rückgang ist laut Constantin vor allem auf niedrigere Erlöse in den Bereichen Kinoverleih und Auftragsproduktion zurückzuführen. Das Ergebnis des Segments lag mit 2,7 Millionen allerdings um 0,5 Millionen Euro über dem Vorjahresquartal. Das Segment Sport, lange Zeit das Sorgenkind von Constantin Medien, konnte den Umsatz um 0,9 Prozent leicht steigern und erzielte damit Erlöse in Höhe von 110,8 Millionen Euro. Das Segmentergebnis verbesserte sich um 2,1 Millionen Euro und erreichte in den ersten drei Quartalen 0,4 Millionen Euro.

Weiterhin positiv entwickelte sich das Segment Sport- und Eventmarketing mit dem Vermarkter TEAM: Durch höhere Vermarktungserlöse für die UEFA Champions League und die UEFA Europa League stieg der Umsatz um 2 Prozent auf 55,7 Millionen Euro. Das zum 1. Juli neu dazugekommene Segment "Übrige Geschäftsaktivitäten", das Geschäftsmodelle im Bereich Virtual Reality beinhaltet, erzielte einen Umsatz von 0,3 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr erwartet Constantin Medien einen Umsatz in Höhe von rund 470 bis 490 Millionen Euro, und ein Konzernergebnis von -6 bis -7 Millionen Euro. dh
Meist gelesen
stats