Filmförderungsanstalt legt Geschäftsbericht 2008 vor

Dienstag, 14. Juli 2009
Die FFA hat ihren Geschäftsbericht vorgelegt
Die FFA hat ihren Geschäftsbericht vorgelegt

Die Filmförderungsanstalt (FFA) hat 2008 Fördermittel in Höhe von 62,4 Millionen Euro an die Film-, Kino- und Videowirtschaft ausgezahlt - 4,7 Millionen Euro mehr als im Jahr davor. Insgesamt standen der FFA durch die Filmabgabe der Film- und Videowirtschaft 72,7 Millionen Euro (Vorjahr: 71,3 Mio. Euro) für Fördermaßnahmen zur Verfügung. Das geht aus dem Geschäfts- und Förderbericht 2008 der FFA hervor. Schwerpunkte der Fördertätigkeit waren die Produktionsförderung mit 61 Kinofilmen, auf die 15,1 Millionen Euro entfielen, sowie 105 Filme in der Referenzförderung mit einem Fördervolumen von 15,3 Millionen Euro. Neben den Fördermaßnahmen für die Produktion und im Referenzbereich vergab die FFA für die Absatzförderung 10,3 Millionen Euro, darunter 7,0 Millionen Euro für Medialeistungen, für die Drehbuchförderung 533.000 Euro und für die Kurzfilmförderung 663.000 Euro. Für Werbemaßnahmen für den deutschen Film im In- und Ausland wurden im vergangenen Geschäftsjahr rund 6,5 Millionen Euro vergeben.

Der gesamte Geschäfts- und Förderbericht 2008 steht in Kürze unter www.ffa.de/publikationen als pdf-Datei zum Download bereit. dh
Meist gelesen
stats