Fiat: Gerüchte um Entlassung von Deutschland-Chef Klaus Fricke

Mittwoch, 21. Januar 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Fiat Deutschland Klaus Fricke Entlassung Gerücht Turin Italien


Fiat entlässt seinen Deutschland-Chef Klaus Fricke. Dies meldet das "Manager-Magazin" in seiner Online-Ausgabe. Den Angaben zufolge muss der 51-Jährige seinen Hut nehmen, weil er zum einen die Vorgaben der Fiat-Zentrale in Turin nicht erfüllt - der Marktanteil ist mittlerweile auf 2,7 Prozent, die Zulassungen 2003 um 15,2 Prozent gesunken - und zum anderen die eigene Profilierung in den deutschen Medien über die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Zentrale in Italien gestellt habe. Anderen Gerüchten zufolge soll Stephan Winkelmann, Geschäftsführer von Fiat Österreich, der Nachfolger werden. Gegenüber HORIZONT.NET wollte ein Unternehmenssprecher die Gerüchte nicht kommentieren. rp
Meist gelesen
stats