Ferrari lädt zum virtuellen Rundgang in Maranello ein

Montag, 18. Mai 2009
Screenshot von Ferrari.com
Screenshot von Ferrari.com
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ferrari Autobauer Spielwiese Werkstätte Maranello Rundgang


Ab sofort öffnet Ferrari seine Pforten für Fans aus aller Welt: Mit Ferrari.com will der italienische Autobauer Sportwagen-Begeisterte und F1-Liebhaber gleichermaßen eine Spielwiese bieten, auf der sie Modelle und Werkstätten erkunden können. So haben User auf der von AKQA und RTT gemeinsam entwickelten Website die Möglichkeit, ihr Traumauto im sogenannten „Atelier" zusammenstellen, um dann auf der virtuellen Teststrecke Pferdestärken und Look des Ferraris auszutesten.

Wer F1-Speed bevorzugt, kann Rennpisten aus Sicht seines Lieblingspiloten abfahren. Dazu präsentiert Ferrari Informationen, die das Team selbst für Training und Renn-Vorbereitung auswertet. Brems- und Beschleunigungsdaten können in Graphiken analysiert werden. Zudem bieten die Italiener einen virtuellen Rundgang über das Fabrikgelände in Maranello an.

Ziel des Online-Auftritt ist nicht nur die Kundenbindung zu intensivieren und eine Site mit Funfaktor für Fans zu installieren. Ferrari will mit dem internationalen Portal, insbesondere asiatischen Autoliebhabern, den Zugang zur Marke erleichtern. Potentielle Kunden, die vor Ort keine Gelegenheit haben, Ferrari kennenzulernen, sollen durch die speziellen Features, dass Lebensgefühl von Ferrari erfahren können. nk
Meist gelesen
stats