Feedback stellt Insolvenzantrag

Dienstag, 03. September 2002

Der Regensburger Internet-Dienstleister Feedback hat wegen Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. Eigenen Angaben zufolge führt der Vorstand des Unternehmens derzeit Gespräche, die den Fortbestand von Feedback sichern sollen. Bereits in den vergangenen Wochen habe man einen Umstrukturierungsprozess eingeleitet mit dem Ziel, sich künftig stärker auf die Kernbereiche Online und Mobilkommunikation zu konzentrieren.

Ursprünglich war der insolvente Computerspiel-Hersteller Phenomedia an Feedback interessiert. Doch eine für die Übernahme geplante Kapitalerhöhung war gescheitert. Im HORIZONT-Ranking der größten Internetdienstleister im Jahr 2001 belegte Feedback mit einem Umsatz von 4,2 Millionen Euro Platz 44.
Meist gelesen
stats