Fast jeder dritte Surfer boykottiert Social Communities

Dienstag, 16. November 2010
Tomorrow Focus Media überprüft Nutzerverhalten in sozielen Netzwerken
Tomorrow Focus Media überprüft Nutzerverhalten in sozielen Netzwerken

Rund 40 Prozent der Internetnutzer nehmen täglich oder regelmäßig Social Media Angebote wahr. Fast ebenso viel, etwa 30 Prozent, bleiben derartigen Diensten jedoch fern. Das ergibt die Studie "Social Media Effects 2010", die das Internetunternehmen Tomorrow Focus Media, eine Tochter von Tomorrow Focus, erstmals erhoben hat. Im Rahmen der Studie wurden im Oktober insgesamt 1.099 Personen zur Nutzung von Sozialen Netzwerken befragt. Dauer und Häufigkeit sowie Motive und Erwartungen standen im Fokus der Untersuchung.

Am beliebtesten unter den Sozialen Netzerwerken sind nach wie vor Facebook und You Tube. Über die Hälfte der Befragten, etwa 68 Prozent, halten sich regelmäßig auf Facebook auf. Nutzungsmotive sind vorwiegend interpersonelle Kommunikation und Networking.

"Social Media Effects 2010" richtet sich laut Burda vor allem an Werbekunden und Agenturen und soll einen Überblick über die Bedeutung sozialer Kanäle geben und als Hilfestellung für moderne Mediaplanung dienen. "Mit der künftig in regelmäßigen Abständen durchgeführten Studie geben wir unseren Kunden und Agenturen die Möglichkeit, den Social Media Markt besser zu verstehen", sagt Karin Rothstock, Head of Research bei Tomorrow Focus Media. hor
Meist gelesen
stats