Fast 13 Millionen schlagen sich für Klitschko-Kampf die Nacht um die Ohren

Montag, 20. Februar 2012
Gewann trotz verletzter Schulter klar nach Punkten: Vitali Klitschko
Gewann trotz verletzter Schulter klar nach Punkten: Vitali Klitschko

Knock-Out für die Konkurrenz: Der WM-Kampf von Vitali Klitschko gegen Dereck Chisora hat RTL am Samstagabend Traum-Quoten beschert. 12,88 Millionen Zuschauer verfolgten zu vorgerückter Stunde den klaren Punktsieg des amtierenden WBC-Weltmeisters gegen seinen Herausforderer aus Großbritannien. Der Marktanteil kletterte auf starke 56,5 Prozent. Auf exakt den gleichen Marktanteil kam der WM-Kampf in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. In der jungen Zielgruppe fieberten 5,79 Millionen Box-Fans mit dem Titelverteidiger mit.

Bereits in der Primetime hatte RTL am Samstag die schlagkräftigsten Argumente: Der Recall von "Deutschland sucht den Superstar" lockte 3,29 Millionen junge Zuschauer vor den Fernseher, der Marktanteil kletterte auf 27,1 Prozent.

Pro Sieben zog trotz einer hochkarätigen Free-TV-Premiere klar den Kürzeren: Für das hervorragend besetzte Drama "Invictus" über das südafrikanische Rugby-Team nach dem Ende des Apartheid-Regimes interessierten sich lediglich 1,07 Millionen 14- bis 49-Jährige. Der Marktanteil blieb mit 8,9 Prozent sogar im einstelligen Bereich hängen.

Insgesamt sicherte sich RTL am Samstag einen überragenden Tagesmarktanteil von 23,8 Prozent. Pro Sieben kam auf 8,7 Prozent, Sat 1 lediglich auf 8,6 Prozent. dh
Meist gelesen
stats