Fans investieren 1 Million Euro und ermöglichen "Stromberg - Der Film"

Donnerstag, 22. Dezember 2011
2013 dürfen Stromberg & Co. ihr Unwesen auch im Kino treiben
2013 dürfen Stromberg & Co. ihr Unwesen auch im Kino treiben


In nur einer Woche haben Fans von "Stromberg" eine Million Euro für das Projekt "Stromberg - Der Film" zur Verfügung gestellt. Über 3000 Fans der Serie haben sich nach dem Aufruf der Produktionsfirma Brainpool an der Aktion beteiligt. Der Realisierung des Kinofilms steht damit nichts mehr im Weg. "Unglaublich! Stromberg ist Weltmeister! Stromberg hat bessere Fans als Justin Bieber, Pommes Frites oder... mir fehlen Worte und Vergleiche! Ein echter Weihnachtshammer!", freut sich Stromberg-Produzent Ralf Husmann: "Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Die ganze Schadensregulierung macht eine Polonaise, Ernie macht Käsekonfetti und ich mich jetzt an die Arbeit."

Brainpool hatte am 15. Dezember die Fans der Serie dazu aufgerufen, sich als Investoren an dem Film zu beteiligen. Insgesamt konnten Anteile in Höhe von 1 Million Euro erworben werden. Jeder der über 3000 Investoren wird an den Kinoerlösen des Films beteiligt. Darüber hinaus werden die Investoren je nach Höhe der Beteiligung im Abspann genannt und bekommen exklusive Ticktes für die Kinopremiere des Films.

"Wir wurden von dem überwältigendem Andrang der Stromberg-Fangemeinde alle überrascht. Vielen Dank an die Fans, durch die die Aktion so erfolgreich durchgeführt werden konnte. Jetzt muss der Herr Husmann nur noch einen guten Film hinlegen", sagt Frederic Komp, Geschäftsführer der Vermarktungstochter Brainpool Artist & Content Services und MySpass.de. Die Produktion des Films soll Ende 2012 starten, der Kinostart ist für das Frühjahr 2013 geplant. dh
Meist gelesen
stats