Fachverlage gehen zurückhaltend mit Bewegtbildern um

Freitag, 15. Mai 2009
Nur rund die Hälfte aller Fachmedien nutzen bislang Bewegtbild
Nur rund die Hälfte aller Fachmedien nutzen bislang Bewegtbild

Etwa die Hälfte der Fachmedien bietet auf ihrer Homepage Videos an. Das ergab die Studie "Online-Video in deutschen Fachmedien 1/2009", die das Münchener Web-TV-Unternehmen Infotainweb Anfang Mai durchgeführt hat. Dabei untersuchte Infotainweb per Online-Befragung insgesamt 30 Webseiten führender Fachmedien aus elf Branchen. Die häufigsten Videoformate auf den Seiten sind Berichte von Messen und Veranstaltungen sowie redaktionelle Beiträge: Sie stehen auf 67 Prozent der untersuchten Seiten zur Verfügung. Etwa die Hälfte der Seiten stellt auch Interviews zum Abruf bereit. Studio-Produktionen spielen hingegen kaum eine Rolle.

Allerdings gehen viele Fachverlage mit ihren bewegten Bildern wenig offensiv um. Nur jedes zweite Fachmedium kündigt Video-Inhalte auf seiner Seite an. Die Möglichkeit zur Video-Werbung bieten 37 Prozent der untersuchten Verlage ihren Kunden an. Infotainweb plant, im November eine zweite Erhebung durchzuführen, um die Entwicklung der Branche zu analysieren.

Das Bewegtbild-Angebot von HORIZONT
Das Bewegtbild-Angebot von HORIZONT
Auch HORIZONT bietet Bewegtbild an. Das Team von HORIZONT TV war im Januar mit der Kamera auf dem HORIZONT Award 2009 und dem 1. Deutschen Medienkongress unterwegs. Alle Highlights, Diskussionen und Interviews mit den Top-Mediaentscheidern sowie führenden Vertretern der Mediengattungen TV, Print, Online, Radio und Out of Home können Sie sich hier noch einmal anschauen. HOR 
Meist gelesen
stats