Facelift für "Auto Motor und Sport"

Donnerstag, 16. Juni 2011
Das Jubiläumsheft erscheint am 16. Juni
Das Jubiläumsheft erscheint am 16. Juni

Zum 65-jährigen Jubiläum gönnt die Gruner + Jahr-Tochter Motor-Presse Stuttgart ihrem Flaggschiff "Auto Motor und Sport" (AMS) ein umfangreiches Facelift. „Das Layout ab Heft 14 ist die deutlichste optische Veränderung seit vielen Jahren", sagt Chefredakteur Bernd Ostmann. Der Titel, der im 1. Quartal 2011 knapp 406.000 Exemplare verkaufte, will seinen Lesern einen „leichteren Durchblick" verschaffen. Das Layout wird dazu emotionaler und arbeitet mit einer neuen Typographie. Die Bildsprache wird dynamischer, die Grafiken und Illustrationen moderner, die Tabellen übersichtlicher und die Rubrizierung klarer.

Um die Leser mehr einzubeziehen, gibt es künftig die Rubrik „Sagen Sie mal, Herr..." in dem Mercedes-Teammitglieder wie Nico Rosberg und Michael Schumacher Fragen beantworten. Die unregelmäßig erscheinende Rubrik „Report" will künftig brisante Themen aufarbeiten.

Die Überarbeitung wird von einer Kampagne der Hamburger Agentur Leagas Delaney begleitet. Neben Anzeigen in Nachrichtenmagazinen und überegionalen Tages- und Sonntagszeitungen setzt die Motor-Presse auch Plakate ein. pap

Die Kampagne ist unter anderem an Bahnhöfen zu sehen
Die Kampagne ist unter anderem an Bahnhöfen zu sehen
Meist gelesen
stats