Facebook tritt Bitkom bei

Mittwoch, 19. Oktober 2011
-
-

Demonstration des guten Willens: Facebook hat angekündigt, dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien Bitkom beizutreten. "Facebook unterstreicht mit der Mitgliedschaft sein Engagement im deutschen Markt und bekennt sich zum nachhaltigen Austausch mit der deutschen IT-Industrie und Politik", heißt es dazu von Seiten den Unternehmens. Elliot Schrage, Vice President and Head of Global Communications and Public Policy bei Facebook, verkündete den Schritt in Berlin: "Wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber den mehr als 20 Millionen deutschen Nutzern sehr ernst. Uns liegt sehr daran, dass auch die Menschen in Deutschland Facebook bedenkenlos nutzen können, um sich mit anderen zu verknüpfen und über Dinge auszutauschen, die sie mögen", so Schrage. Man freue sich darauf, gemeinsam mit anderen Unternehmen Innovationen in Deutschland zu unterstützen und die bestmögliche Regulierung oder Selbstregulierung im Internetzeitalter der globalen Information zu erreichen.

Auch auf Seiten des Verbandes sorgte die Beitrittsverkündung für ein positives Echo: "Die digitale Welt stellt Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vor viele neue Herausforderungen, die wir nur gemeinsam angehen können. Sie bietet aber auch viele Chancen. Unser Ziel ist es, das Vertrauen der Menschen in das Internet und seine Dienste zu stärken. Wir begrüßen sehr, dass sich Facebook an diesem Dialog aktiv beteiligen wird", so Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Der öffentliche Druck auf Facebook war zuletzt stark gewachsen. Dem Unternehmen werden von Politikern und Datenschützern zu großer Datenhunger vorgeworfen. ire
Meist gelesen
stats