Facebook lenkt beim Datenschutz ein

Dienstag, 25. Mai 2010
Will beim Datenschutz nachbessern: Mark Zuckerberg
Will beim Datenschutz nachbessern: Mark Zuckerberg

Facebook reagiert auf die anhaltende Kritik an seinem laxen Umgang mit Nutzerdaten und will die Datenschutzeinstellungen vereinfachen. Das kündigte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in einem Gastbeitrag in der "Washington Post" an. Darin räumt er ein, das Netzwerk habe die Verwaltung der privaten Daten zu kleinteilig aufgebaut: "Es war nicht das, was viele von Ihnen wollten." Auch in einer E-Mail an den Technik-Blogger Robert Scoble zeigte sich Zuckerberg schuldbewusst. "Ich weiß, dass wir eine Reihe von Fehlern gemacht haben."

Damit vollzieht der Facebook-Chef eine Kehrtwende um 180 Grad: Noch vor kurzem hatte Zuckerberg gesagt, Offenheit sei die "soziale Norm" im Internet. Offenbar war der Facebook-Gründer selbst mit den komplizierten Einstellungen seiner Community überfordert. Wie US-amerikanische Medien berichten, hatte Zuckerberg Anfang des Jahres selbst private Bilder versehentlich online gestellt, nachdem Facebook die Regeln geändert hatte.

Außerdem bekräftigte Zuckerberg, dass die Community keine Nutzerdaten ohne Einwilligung an Dritte wie zum Beispiel Werbekunden weitergebe. In den kommenden Wochen soll die Kontrolle über die eigenen Daten nun vereifacht werden. Wie das genau aussehen wird, sagte Zuckerberg nicht. Nach Informationen der "Financial Times" soll es künftig nur noch drei Grundeinstellungen geben: Für alle sichtbar, nur für Freunde sichtbar, auch für Freunde von Freunden sichtbar.

Sich bei Facebook kurzerhand abzumelden, ist bislang ebenfalls relativ kompliziert: Die Frage, wie man seinen Account bei Facebook deaktiviert oder sogar komplett löschen kann, wird in verschiedenen Foren derzeit intensiv diskutiert. Laut dem Suchmaschinenblog "Search Engine Land" ist die Anfrage "How do i delete my Facebook Account" derzeit eine relativ häufige Anfrage. Gibt man "delete" bei Google ein, erscheint als Suchvorschlag Nummer 5: "Delete facebook account". dh
Meist gelesen
stats