FVW Mediengruppe mit neuer Führung

Freitag, 26. April 2013
Der dfv hat im März die FVW Mediengruppe übernommen
Der dfv hat im März die FVW Mediengruppe übernommen


Zum 1. Juni 2013 werden Marliese Kalthoff, 49, und Sönke Reimers, 49, in die Geschäftsführung des Verlags Dieter Niedecken berufen. Die bisherige Geschäftsführerin der Mediengruppe, Ines Niedecken, 47, bleibt verantwortliche Herausgeberin und wechselt in den Aufsichtsrat. Weitere Mitglieder des Aufsichtsrates werden Klaus Kottmeier und Peter Ruß sein. Beide sind zugleich im Aufsichtsrat des Deutschen Fachverlags (dfv).
Marliese Kalthoff
Marliese Kalthoff
Der Deutsche Fachverlag hatte im März 100 Prozent der Anteile an der FVW Mediengruppe (Verlag Dieter Niedecken) von der Familie Niedecken erworben. Die Transaktion trat nach der Zustimmung des Kartellamtes Mitte April rückwirkend zum 1. Januar 2013 in Kraft.

Marliese Kalthoff wird künftig für die publizistische Grundausrichtung der FVW Mediengruppe verantwortlich sein und in diesem Zuge vom dfv-Sitz in Frankfurt nach Hamburg wechseln. Aktuell ist die erfahrene Wirtschaftsjournalistin als Chefredakteurin bei der im Deutschen Fachverlag erscheinenden "TextilWirtschaft" (TW) tätig: Dort führt sie gemeinsam mit Chefredakteur Michael Werner, 54, alle unter dem TW-Markendach erscheinenden Medienprodukte. Bevor Kalthoff 2012 zum dfv kam, leitete sie den Kommunikations- und Marketingbereich bei einem führenden Unternehmen des Lebensmittelhandels. Ihre journalistische Laufbahn begonnen hatte Kalthoff bei der "Lebensmittel Zeitung", ebenfalls aus dem Deutschen Fachverlag.

Sönke Reimers
Sönke Reimers
Sönke Reimers wird als Geschäftsführer des Verlags Dieter Niedecken dann neben Kalthoff die kaufmännische Verantwortung tragen. Diese Aufgabe übernimmt er zusätzlich zu seiner Funktion als Geschäftsführer im Deutschen Fachverlag, die er seit dem Jahr 2010 innehat. Zuvor war Reimers Geschäftsführer des Druck- und Verlagshauses Frankfurt am Main, in dem die "Frankfurter Rundschau" erschienen ist. Weitere berufliche Erfahrungen sammelte er als Unternehmensberater für diverse Zeitungsverlage sowie in verschiedenen Führungspositionen bei der Axel Springer AG.

Ines Niedecken übernahm 1994, zunächst gemeinsam mit ihrer Mutter, die Geschäftsführung des Verlags Dieter Niedecken und ist seit 2010 Alleingeschäftsführerin. Unter ihrer Leitung entwickelte sich der 1972 von ihrem Vater gegründete Verlag zu dem führenden Fachmedienhaus für Touristik und Business Travel in Deutschland.

Die "TextilWirtschaft" wird auch künftig von einer Doppelspitze geführt: Werner leitet wie bisher das Ressort "Mode und Sortimentspolitik". Gleichberechtigter Chefredakteur wird Hagen Seidel, 49, der dann als Nachfolger von Kalthoff den Bereich "Business" verantwortet. Seidel ist Leiter des Korrespondentenbüros Nordrhein-Westfalen der Welt-Gruppe in Düsseldorf. Seit 2003 ist er dort bundesweit für Produkte wie "Welt am Sonntag", "Die Welt" und Welt Online federführend für die Berichterstattung über Konsumthemen zuständig nicht zuletzt auch über die Mode- und Textilbranche. Die wesentlichen Unternehmen und ihre führenden Köpfen kennt er seit langem. Insgesamt ist Seidel seit fast 14 Jahren für die Welt-Gruppe tätig. Vor seinem Wechsel ins Düsseldorfer Korrespondenten-Büro war er in der Berliner Zentrale unter anderem stellvertretender Leiter der Wirtschaftsredaktion. Nach dem Studium der Geschichte, Politik und Germanistik in Hannover hatte er seine journalistische Karriere bei der WAZ-Gruppe in Essen und Düsseldorf begonnen. hor
Meist gelesen
stats