FTD überarbeitet redaktionelles Angebot

Freitag, 01. Juni 2001

Die "Financial Times Deutschland" (FTD) feilt weiter an ihrem redaktionellen Angebot. Die zweite Seite der Wirtschaftszeitung werden künftig täglich ein Kurzporträt ("Kopf des Tages"), ein "Bild des Tages" und eine "Nachricht des Tages" zieren. Die Sportseite ist dann auf der letzten Seite des vierten Buchs zu finden. Die "Leute"-Rubrik wird durch "Inside Business" ersetzt, wo Persönlichkeiten aus der Wirtschaft porträtiert werden. Zudem wird das Inhaltsverzeichnis übersichtlicher gestaltet.

Daneben nennt die "FTD" die Wochenbeilage "Positionet" ab 8. Juni "FTD Stellenmarkt" und erweitert die Beilage von ehemals zwei auf nun insgesamt acht redaktionelle Seiten. Die Struktur der Beilage soll jedoch nicht verändert werden. Nach wie vor folgen nationale und internationale Stellenangebote auf Management-Ebene auf den redaktionellen Teil. "Mit dem Ausbau erfüllen wir den Wunsch vieler Leser, die Berichte rund um das Thema Karrieremanagement zu erweitern", sagt Verlagsgeschäftsführer Michael Rzesnitzek: "Zudem bieten wir Inserenten ein noch attraktiveres Umfeld für ihre Stellenanzeigen."
Meist gelesen
stats