FIFA und BDZV einigen sich

Freitag, 02. Dezember 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Maskottchen FIFA Fußball-WM Deutschland Dietmar Wolff


Das Maskottchen der Fußball-WM 2006, Goleo VI, das WM-Logo und der WM-Pokal dürfen jetzt auch zur Illustration redaktioneller Beiträge auf den Titelseiten der Zeitungen abgebildet werden. Außerdem dürfen die WM-Marken - abgegrenzt zu den Anzeigen - als Gestaltungselement im Sportteil der Zeitungen verwendet werden. Hierauf einigten sich der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und die FIFA nach monatelangem Verhandeln. "Mit der Freigabe der WM-Symbole hat die FIFA anerkannt, welch hohen Stellenwert die Berichterstattung der Zeitungen für die WM 2006 in Deutschland hat", sagt BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff. Die erweiterten FIFA-Medienrichtlinien zur Logo-Verwendung werden Mitte Dezember auf der FIFA-Homepage www.fifaworldcup.com veröffentlicht. mh

Meist gelesen
stats