FHM will GQ überrunden

Mittwoch, 25. Oktober 2000

Mit den Promi-Schönheiten Jennifer Lopez und Sonya Kraus macht sich "FHM"-Chefredakteur Uwe Killing ab heute auf Leserfang. Mindestens 150.000 Exemplare will die Deutschland-Ausgabe des englischen Männermagazins verkaufen und damit vom Start weg den Wettbewerber "GQ" überrunden. Zum Copypreis von 6 Mark sollen insbesondere Männer zwischen 14 und 38 Jahren an den Kiosken zugreifen. Um die dafür notwendige Bekanntheit in der Zielgruppe möglichst schnell aufzubauen, investiert "FHM" gut die Hälfte seines Mediaetats von 10 Millionen Mark in die Startphase. Im Mittelpunkt steht dabei die von der Münchner Agentur Große Freiheit entwickelte TV-Kampagne, die unter dem Claim "Männer sind so" die eigene Zielgruppe liebevoll durch den Kakao zieht. Als zusätzliches Highlight hat die Kölner Eventagentur Megacult ein "FHM"-Happening direkt am Berliner Reichstag organisiert. Dabei wurde das Titelgirl Jennifer Lopez auf das Reichtstagsgebäude projiziert.
Meist gelesen
stats