"FAZ" trennt sich vom Deutschen Taschenbuch Verlag

Donnerstag, 29. Mai 2008
Der Verlag gehört nicht mehr der FAZ
Der Verlag gehört nicht mehr der FAZ
Themenseiten zu diesem Artikel:

Verlag München FAZ Ganske-Verlagsgruppe Hanser Hamburg


Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hat Medienberichten zufolge ihre Anteile am Deutschen Taschenbuch Verlag (DTV) in München an die aktiven Gesellschafter verkauft. Die Ganske-Verlagsgruppe, die zehn Prozent übernommen haben soll, wäre damit mit 36,6 Prozent der größte Anteilseigner. Die Buchverlage C.H. Beck und Hanser sollen ihre Beteiligung um jeweils 5 Prozentpunkte auf 19 Prozent erhöht haben. Vierter aktiver Gesellschafter ist mit rund 15 Prozent die Oetinger Verlagsgruppe in Hamburg.

Ein offizielles Statement wollten die Verantwortlichen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" bisher noch nicht abgeben. bn 
Meist gelesen
stats