FAZ-Verlagsgruppe zieht positive Bilanz

Dienstag, 12. Juni 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

FAZ Umsatzerlös FAS


Im Geschäfsjahr 2006 steigerte die FAZ-Verlagsgruppe ihre Umsatzerlöse um 2,4 Prozent auf 316,7 Millionen Euro. Dies teilte die Geschäftsführung auf der Gesellschafterversammlung mit. Das Ergebnis verbesserte sich von 14,5 auf 28,7 Millionen Euro. Die Bilanzsumme ist auf 400,8 Millionen Euro gestiegen. Während die durchschnittliche Auflage der Tageszeitung im vergangenen Jahr um 2 Prozent auf rund 366.000 Exemplare schrumpfte, konnte die Sonntagsausgabe um 1,3 Prozent auf 313.900 Exemplare zulegen. Eine weitere Wachstumssäule ist der Internetauftritt FAZ.net. Inzwischen greifen nach eigenen Angaben monatlich 1,5 Millionen Leser auf das Online-Angebot zu. Laut IVW erreichte FAZ.net im Mai knapp 66 Millionen Page Impressions, was ein Plus von rund 7 Prozent gegenüber dem Vormonat bedeutet.

Für das laufende Jahr rechnet die Geschäftsleitung mit einer Fortsetzung der positiven wirtschaftlichen Entwicklung. Um dies sicherzustellen, soll die Marktposition des "FAZ"-Stellenmarktes ausgebaut werden. Angesichts der wachsenden Auflage der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" plant der Verlag zudem, das Zustellgebiet zu erweitern. bn

Meist gelesen
stats