Experiment zeigt die Wirkung von Online-Werbung auf die Verkaufszahlen

Donnerstag, 20. Januar 2011
Zwei Mitarbeiter des Yahoo-Forscherstabs haben die Studie durchgeführt
Zwei Mitarbeiter des Yahoo-Forscherstabs haben die Studie durchgeführt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Verkaufszahl Randall Lewis David Reiley Yahoo! Inc.


Die Frage nach der Wirkung von Werbung bewegt die Branche seit langem. Nun weist ein US-Experiment direkte Zusammenhänge zwischen Online-Kampagnen und Verkaufszahlen nach, die zeigen: Werbung wirkt. Durchgeführt wurde die Studie mit knapp 1,6 Millionen Menschen, die jedoch gar nichts von ihrer Teilnahme wussten. Randall Lewis und David Reiley zogen mit Hilfe der Datensätze aus den Kundenkarten eines Einzelhändlers und den Anmeldungen beim Internetportal Yahoo, für das beide im Forscherstab tätig sind, ein Sample aus 1,58 Millionen Menschen, deren Daten in beiden Quellen vorhanden waren. 81 Prozent von ihnen wurden dann zwei Werbekampagnen des Händlers auf Yahoo ausgesetzt, die übrigen Teilnehmer bildeten die Kontrollgruppe.

Das Ergebnis: Für jeden Dollar, den der Einzelhändler in Werbung investierte, nahm er mehr als sieben Dollar ein. Die positiven Effekte auf den Abverkauf waren auch Wochen nach der letzten Werbeschaltung noch erkennbar. Interessant ist, dass vor allem die Offline-Verkäufe anstiegen: 93 Prozent der gemessenen Werbewirkung entfiel auf die Ladengeschäfte, Onlinewerbung beeinflusst also nicht nur das Einkaufsverhalten in Onlineshops. Auch reichte es, wenn der User die Werbung lediglich wahrnahm, damit eine Wirkung erzielt wurde: Nur 22 Prozent klickten die gezeigte Anzeige auch an.

Durchgeführt wurde die Studie bereits im Herbst 2007. Mit welchem Einzelhändler die Forscher zusammenarbeiteten, ist nicht bekannt. Weitere Untersuchungen mit anderen Unternehmen könnten laut Lewis und Reiley jedoch folgen. sw
Meist gelesen
stats