Exotik meets Klassik: Scholz & Volkmer schickt Musikfans auf virtuelle Klangreise

Freitag, 20. Juli 2012
Die Klangreise wird durch einen Globus und liebevoll inszenierten Musikern visualisiert
Die Klangreise wird durch einen Globus und liebevoll inszenierten Musikern visualisiert

Australien ist dabei, die Türkei, Österreich, der Kaukasus und Afrika: Das "Orchester der Kulturen" vereint Musiker aber auch Instrumente aus aller Herren Länder. Für das ungewöhnliche Ensemble hat die Wiesbadener Digitalagentur Scholz & Volkmer die kleine aber feine Website Orchesterderkulturen.de gelauncht, die vor allem durch ihre visuell liebevolle Aufbereitung überzeugt und ebenso stimmig ist, wie die Musik des Stuttgarter Orchesters selbst. Vom mächtigen Alphorn, über hölzerne Didgeridoos, klangvolle Percussions aus Kaukasus und Orient bis hin zur klassischen Violine und Trompete - die Instrumente sollen ebenso wie die einzelnen Musiker unsere multikulturelle Gesellschaft abbilden. Um den Musikfans die Außergewöhnlichkeit der Zusammensetzung interaktiv erlebbar zu machen, schickt Scholz & Volkmer die Nutzer auf eine individuelle Klangreise. Per Mausklick kann der User einzelne Instrumente beziehungsweise Musiker auswählen und so seinen eigenen Sound komponieren.

Die Website stellt jeden Musiker und sein Instrument einzeln vor
Die Website stellt jeden Musiker und sein Instrument einzeln vor
Nicht nur musikalisch, auch optisch kann der Nutzer die Seite selbst beeinflussen. Visualisiert wird das Ganze durch einen sich drehenden Globus, auf dem die jeweiligen Künstler mit einem passenden Bild illustriert sind (Portraitfotos: Oskar Rostok). Die Weltkugel verändert je nach Auswahl ihre aquarellartigen Farbstrukturen.

Bei der Realisation entschied sich Scholz & Volkmer für eine Hybridlösung aus HTML und Flash. Flash wurde für die Klangreise und die Infoseiten über die Orchestermitglieder eingesetzt, HTML für die Navigation. Eine mobile Version ist leider nicht angedacht. Insgesamt hatten die Digitalspezialisten fünf Monate an dem Webauftritt gebastelt. Unter anderem verantworten Nicoletta Gerlach und Anne Wichmann (Creative Direction), Christopher Blum und Nora Kalckreuth (Art Direction), Marc Storch (Flash Programmierung), Robert Wixler (HTML) und Cigdem Lisa Schulz (Projektmanagement) die Arbeit. Den Sound komponierte Adrian Werum, der das Orchester der Kulturen 2009 ins Leben gerufen hatte. Es ist die erste Arbeit für den Kunden. jm

Das komplette Orchester im Überblick
Das komplette Orchester im Überblick
Meist gelesen
stats