Excite@Home vor dem Aus

Mittwoch, 26. September 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Excite Krise Finanzspritze Sparmaßnahme Patti Hart


Der amerikanische Breitband-Internetprovider Excite@Home schlittert immer tiefer in die Krise. Das Unternehmen benötigt nach eigenen Angaben weitere Finanzspritzen, um das operative Geschäft weiterführen zu können. Es sei derzeit aber nicht absehbar, ob man Investoren auftreiben könne.

Aus diesem Grund wurden jetzt weitere Sparmaßnahmen angekündigt. Wie das Unternehmen mitteilt, soll die auf interaktive Marketing-Services spezialisierte Tochtergesellschaft Match Logic bis Jahresende geschlossen werden. Zudem werden in den kommenden Monaten weitere 500 Mitarbeiter entlassen.

Des Weiteren will Excite auch bei den Portaldiensten ausmisten. Künftig werde man sich im Portalgeschäft auf diejenigen Angebote konzentrieren, die von den Usern am häufigsten nachgefragt werden. Das Breitbandangebot @Home 2000 soll jedoch weiterhin angeboten werden. "Mit dem Verkauf und der Reduzierung von Schmalbandangeboten, die weder finanziell noch stratregisch unser Kerngeschäft tangieren, befinden wir uns auf dem richtigen Weg", sagt Patti Hart, CEO bei Excite@Home.
Meist gelesen
stats