Ex-VW-Marketer Jochen Sengpiehl beendet Tätigkeit für WPP

Montag, 07. Mai 2012
Jochen Sengpiehl
Jochen Sengpiehl

Die Arbeit von Jochen Sengpiehl für die Agenturholding WPP und deren Network Grey endet demnächst. Wie der frühere Marketingchef von Volkswagen gegenüber HORIZONT.NET bestätigt, läuft sein Beratervertrag in Kürze aus. Aufgabe von Sengpiehl war es, das Team von Grey für die internationale Betreuung von Seat neu aufzustellen. In diesem Kontext hat er in Zusammenarbeit mit Grey-Europachef David Patton das Londoner Büro des Networks zur Leadagentur für den Kunden gemacht. Das Nachsehen hatte die Agentur Atletico in Barcelona, die im Zuge der Neuaufstellung mit dem dortigen Büro von Grey verschmolzen wurde und sich seitdem nur noch um die Werbung von Seat im spanischen Markt kümmert.

Senpiehl betont, dass seine Tätigkeit für WPP beziehungsweise Grey vertragsgemäß endet. Er sei bereits seit über einem Jahr als Berater an Bord, auch wenn seine Berufung erst Ende 2011 öffentlich wurde. Sengpiehl will auch in Zukunft als Berater für verschiedene Unternehmen tätig sein. Dass sein Engagement für WPP dort nie an die große Glocke gehängt wurde, dürfte nicht zuletzt damit zu tun haben, dass mit Ford ein harter Wettbewerber der Seat-Konzernmutter Volkswagen wichtigster Kunde der weltweit größten Werbeholding ist. hor       
Meist gelesen
stats