Ex-Tchibo-Mediadirektorin Rieke Lehnen berät mittelständische Unternehmen

Dienstag, 25. Mai 2010
Rieke Lehnen macht sich selbstständig
Rieke Lehnen macht sich selbstständig

Nach ihrem Ausstieg als Mediadirektorin des Hamburger Kaffeerösters Tchibo im Herbst 2009 wagt Rieke Lehnen den Schritt in die Selbstständigkeit. Mit ihrer 20-jährigen Erfahrung im Mediageschäft will sie nun vor allem mittelständische Unternehmen in diesem Sektor beraten. Ihr Büro Lehnen Mediaconsulting befindet sich in Hamburgs Szeneviertel auf der Schanze, das immer mehr Agenturen anzieht. Hier bietet Lehnen ihren Kunden strategische Mediaberatung, aber auch das Interimsmanagement für werbungtreibende Unternehmen, die selbst über keine Mediaabteilung oder entsprechende Expertise verfügen. Darüber hinaus gehören Spezial- und Werbeagenturen sowie Medienvermarkter zu ihren potenziellen Auftraggebern.

Zum Leistungsspektrum von Lehnen Mediaconsulting gehören Mediastrategien in den klassischen Medien, aber auch integrierte Kommunikationskonzepte sowie die Bereiche Online, Sponsoring und Sonderwerbeformen. Lehnen kennt alle drei Seiten des Mediadreiecks. Nach ihrem Soziologiestudium in Frankfurt begann ihre berufliche Laufbahn 1991 beim RTL-Vermarkter IP Deutschland. Dort war Lehnen für den Aufbau des Bereichs Sponsoring und Sonderwerbeformen verantwortlich.

Im Jahr 2000 wechselte sie als Unitdirektorin zur Agentur Schmidt und Kaiser. 2002 übernahm sie schließlich die Verantwortung für das gesamte Mediageschäft bei Tchibo, wobie sie den Hamburger Konzern auch in der Organisation der Werbungtreibenden im Markenverband (OWM) vertrat. Im Zuge der Umstrukturierungen innerhalb des Marketings verließ Lehnen den Hamburger Konzern im vergangenen Sommer. ejej
Meist gelesen
stats