Ex-Spiegel-Geschäftsführer Seikel berät Burkhard Graßmann

Montag, 30. Mai 2011
Berät Burkhard Graßmann: Karl Dietrich Seikel
Berät Burkhard Graßmann: Karl Dietrich Seikel

Karl Dietrich Seikel, ehemaliger Geschäftsführer des Spiegel-Verlags heuert bei seinem ehemaligen Erzfeind an: Er berät künftig Burkhard Graßmann, seit Mai neuer Chef der Burda News Group, zu der unter anderem der "Focus" gehört. Der ehemalige Verlagsmanager soll Graßmann, der zuvor in verschiedenen Positionen bei Payback und bei der Deutschen Telekom tätig war, nun mit den Besonderheiten des Verlagsgeschäfts vertraut machen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Seikel war von 1991 bis 2007 Geschäftsführer des Spiegel-Verlags und vertrat damit lange Jahre die Interessen des "Focus"-Hauptkonkurrenten. Die Trennung vom "Spiegel" erfolgte allerdings vorzeitig und nicht im Guten: Seikel wurde 2006 von der mächtigen Mitarbeiter KG aus dem Amt gedrängt. Anschließend war Seikel unter anderem Medienbeauftragter der Hansestadt Hamburg. dh
Meist gelesen
stats