Ex-Ministerpräsident Esko Aho verstärkt Nokia

Montag, 18. August 2008
Esko Aho
Esko Aho
Themenseiten zu diesem Artikel:

Esko Aho Nokia Veli Sundbäck Finnland EU


Nokia verstärkt sein Top-Management mit einem ehemaligen Regierungschef. Anfang November 2008 heuert der frühere finnische Ministerpräsident Esko Aho bei dem weltgrößten Handyhersteller an. Der 54-Jährige wird ab Januar 2009 dem Executive Board der Nokia Group angehören und sich als Executive Vice President um den Bereich Corporate Relations and Responsibility kümmern. Er folgt damit auf Veli Sundbäck. Der Manager wird im Mai 2009 mit 63 Jahren seine Karriere bei dem finnischen Unternehmen altersbedingt beenden und Aho bis dahin als Berater unterstützen.

Aho arbeitet derzeit noch als Chef des finnischen Innovation Fund (SITRA). Von 1991 bis 1995 war der Zentrumspolitiker Ministerpräsident Finnlands und führte das Land in die Europäische Union.
Meist gelesen
stats