Ex-IP-Chef Martin Krapf wird Geschäftsführer von Wirkstoff TV

Donnerstag, 18. April 2013
Martin Krapf war zehn Jahre lang Chef von IP Deutschland
Martin Krapf war zehn Jahre lang Chef von IP Deutschland


Wirkstoff TV hätte wohl kaum einen besseren Kopf finden können, um die Gattungsmarketinginitative zu repräsentieren als Martin Krapf. Der langjährige Chef von IP Deutschland übernimmt das Amt von Jan Kühl, der die Position als Gründungsgeschäftsführer parallel zu seinem eigentlichen Job als Geschäftsführer des RTL-2-Vermarkters El Cartel Media ausgeübt hat. Krapf hatte IP Deutschland im August 2012 überraschend verlassen.
Der gebürtige Franke genießt in der Branche hohes Ansehen, die ihn im neuen Amt mit großem Applaus beim TV-Wirkungstag in Düsseldorf begrüßte. In seiner professionellen unaufgeregten Art hat er stets mit viel Verve den Vermarkter IP und die Gattung TV insgesamt vertreten und passt damit perfekt auf die Position. Vor einem Jahr hatten die TV-Vermarkter die Gründung der gemeinsamen Initiative angekündigt. Kühl kam die Aufgabe zu, die verschiedenen Interessen zusammenzubringen. Dass er das Amt nur in der Anfangsphase ausüben würde, war jedoch von Anfang an klar.

Auf dem TV-Wirkungstag heute legte Krapf den Rahmen fest. "In der Vergangenheit haben wir Vermarkter viel gemacht, worauf wir stolz waren aber das war manchmal schon auch ein bisschen Forschung für Gesellschafter", sagte er. Häufig seien die Ergebnisse von Kunden und Agenturen aber nicht in der Praxis genutzt worden. Wirkstoff TV wolle sich nun auf Forschung konzentrieren, die von Kunden und Agenturen auch wirklich nachgefragt werde.

Dazu will Wirkstoff TV einen Nutzerbeirat gründen. "Wir geben die Kontrolle ab", sagte Krapf. Dazu ist er im Gespräch mit den Verbänden wie OWM, OMG, GWA und Markenverband. Diese sollen die Vertreter für den Beirat auswählen. Diesem sollen zudem Wissenschaftler angehören und nur wenige Vertreter der Vermarkter. Der Beirat soll dann auswählen, woran Wirkstoff TV forschen soll.

Außerdem will Wirkstoff TV herausfinden, wie der weltweite Stand der Forschung beim Konsumentenverhalten ist und damit auch die Bereiche, in denen besonders wenig Erkenntnisse vorliegen, ausfindig machen. pap
Meist gelesen
stats