Eutelsat plant Börsengang bis Ende 2002

Montag, 18. März 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Börsengang Eutelsat Aktienmarkt Eintritt Jahresende


Wenige Monate vor dem bis Jahresende geplanten Börsengang scheint der Satellitendienstleister Eutelsat bestens für den Eintritt in die Aktienmärkte gerüstet: Für das Geschäftsjahr 2001/2002 erwartet das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 670 Millionen Euro, Aufträge in Höhe von weiteren 4 Milliarden Euro im Laufe der kommenden neun Jahre sind bereits abgeschlossen.

Mit dem Börsengang soll nun die finanzielle Basis für weitere Investitionen gelegt werden. In den kommenden beiden Jahren etwa sollen sechs neue Hochleistungssatelliten im Wert von über 1 Milliarde Euro starten, vier davon bereits in diesem Jahr.

Im zweiten Quartal geht "Atlantic Gate" auf Position (12,5 Grad West), es folgen "Hot Bird" 6 und 7 (auf 13 Grad Ost) und "E-Bird" als erster auf die asymmetrische Struktur der Kommunikation im Internet ausgelegter Satellit (25,5 Grad Ost). 5 Prozent des Jahresumsatzes will Eutelsat darüber hinaus künftig in die Entwicklung neuer Produkte investieren.
Meist gelesen
stats