European Content Club will E-Business pushen

Mittwoch, 11. Dezember 2002

Führende Großunternehmen haben dieser Tage in Frankfurt den European Content Club (ECC) gegründet. Ziel der Vereinigung ist es, durch die Forcierung einheitlicher elektronischer Standards in Europa das E-Business zu fördern und zu rationalisieren. Gründungsmitglieder sind unter anderem Lufthansa, Deutsche Bahn, Bayer, Deutsche Telekom, Bertelsmann, Deutsche Post, Schering, Infraserv Chemifidence und Arcelor. Weitere Großunternehmen sollen folgen.

Das Dach des ECC bilden der Frankfurter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) und Fraunhofer IAO, Stuttgart. Die ECC-Mitglieder haben sich bereits auf die elektronischen Standards BMEcat, Ecl@ss und auf ISO-Codes festgelegt. Die Unternehmen haben sich verpflichtet, von ihren Lieferanten nur noch Daten zu akzeptieren, die diesen Standards entsprechen.
Meist gelesen
stats