Europäer verbringen ein Zehntel ihrer Medienzeit im Internet

Mittwoch, 03. Dezember 2003

Die Europäer investieren mehr Zeit ins Internet als in die Lektüre von Zeitschriften. Zehn Prozent der Zeit, die insgesamt für die Mediennutzung aufgewendet wird, entfällt auf das Internet und acht Prozent auf Zeitschriften, so das Ergebnis der neuesten Studie der European Interactive Advertising Association (EIAA). An der Spitze behauptet sich das Fernsehen mit 41 Prozent, gefolgt von den Tageszeitungen mit 13 Prozent.

Die Deutschen sind dabei europaweit beim Online-Buchkauf führend: 56 Prozent der befragten deutschen Internetnutzer haben sich schon online über Bücher informiert, 49 Prozent auch online gekauft. Europaweit informieren sich 47 Prozent der Nutzer online, zum Kauf lassen sich dagegen nur 31 Prozent bewegen. Für die Untersuchung wurden in Deutschland, England, Frankreich, Spanien und Italien je 1000 Personen ab 16 Jahren per Telefoninterview vom Marktforschungsunternehmen Millward Brown befragt. sch
Meist gelesen
stats