Euronews trennt sich von IP und gründet eigenes Werbebüro

Mittwoch, 02. Juni 1999

Der europäische Nachrichtensender Euronews trennt sich von seinem bisherigen Werbepartner IP Network, der in den vergangenen zwei Jahren exklusiv für die Vermarktung der Werbezeiten des Nachrichtensenders verantwortlich zeichnete. Die Trennung wird von beiden Seiten als "einvernehmlich" bezeichnet. IP-Network-Vorstandschef Jean-Pierre Vignolle: "Die Zusammenarbeit zwischen Euronews und uns war ausgesprochen loyal und konstruktiv. Wir werden uns nun auf unsere ursprüngliche Aktivität konzentrieren: die Präsentation nationaler Medien im Ausland." Euronews-Generaldirektor Martyn Wheatley bedankte sich beim Werbepartner für sein Engagement, betont aber: "Nun sind wir froh darüber, ein eigenes Werbebüro zu haben." Denn die Arbeit von IP Network soll ein hauseigener Stab von Werbeagenten übernehmen. Unter der Leitung des Direktors für Marketing und Verkauf Olivier de Montchenu, der bislang als Verkaufsdirektor bei IP Network beschäftigt war, bleibt das Vermarktungsteam im wesentlichen bestehen. Es untersteht aber ab Ende Juni dem Management von Euronews, das die Arbeitsverträge vom IP Network übernimmt. Wheatley sieht die Gewinnung neuer Werbekunden als wichtigste Aufgabe des hauseigenen Büros.
Meist gelesen
stats