Euro am Sonntag toppt Erwartungen

Donnerstag, 05. November 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Geldzeitung München Axel Springer


Bereits mit den ersten vier Ausgaben hat die am 11. Oktober gestartete Finanz- und Geldzeitung "Euro am Sonntag" aus dem Finanzen-Verlag, München, die Erwartungen deutlich übertroffen. Über 70.000Exemplare wurden pro Ausgabe verkauft. Ziel war die 50.000-Marke. Auch mit der Entwicklung des Anzeigengeschäfts zeigt sich der Axel-Springer-Verlag mehr als zufrieden. Mit über 20 Seiten pro Ausgabe wurden die Planzahlen ebenfalls getoppt. Das Heft kostet am Kiosk 3,50 Mark. Am Finanzen-Verlag ist der Axel-Springer-Verlag zu 74,9 Prozent beteiligt.
Meist gelesen
stats